Logo der HTL Lienz

Typ Diplomarbeit
Jahr 2011/12
Fachbereich Mechatronik
Projektteam David Kahlbacher (Projektleiter), Benedikt Holzer
Klasse
BetreuerIn Dipl.-Päd. Ing. Christian Walder, Dipl.-Päd. Walter Hueter
Abteilung Mechatronik

Projektbeschreibung


Mitte Juni 2011 gab uns das Unternehmen KSW – Tankstellen- und Anlagenbau den Auftrag, ein Schlieflkraftmessgerät für deren Eichabteilung zu planen und zu bauen.

Die Schraubenmethode wurde in den Sommerferien entwickelt.

Wir haben uns jedoch für die Hammermethode entschieden, da sich dieses Prinzip als einfacher zu realisieren und nebenbei auch als kostengünstiger zeigte.

Das Schlieflkraftmessgerät besteht aus 2 Messflächen, einer Druckfeder, dem Wegmesssensor und dem Griff.

Die beiden Messflächen werden von der Tür zusammengepresst, woraufhin der Wegmesssensor den Stauchweg der Feder misst und ein elektrisches Signal an die Auswerteschaltung weitergibt.

Einerseits wird der höchste gemessene Wert von einem Spannungsmesser ausgegeben und andererseits wird ein Kraft-Zeit-Diagramm auf dem Rechner dargestellt. Dieses kann ausgedruckt werden.