Logo der HTL Lienz

Typ Diplomarbeit
Jahr 2009
Fachbereich Automatisierungstechnik
Projektteam Ludwiger Jakob & Mitterer Bernd
Klasse 4HMeA
BetreuerIn Prof. DI Duracher Peter & Dipl. Päd. Lienharter Roman
Abteilung Maschineningenieurwesen
Gewinner des TNIP 2010

Projektbeschreibung


In öffentlichen Gebäuden müssen bei einem Alarmfall die Notausgänge bzw. Fluchtwege von Behinderrungen befreit sein. Dies gilt eben auch für Beschattungssysteme. Bei einem Alarm müssen die Jalousien bei einer Fensterlänge von ca. 2,5m in weniger als 3 Sekunden vom geschlossenen in den geöffneten Zustand gehen. Dies ist notwendig, damit die Sicherheitsvorschriften für Gebäude erfüllt sind. Mit der herkömmlichen Jalousiesteuerung ist dies nicht möglich, da diese 2-3 Minuten brauchen, bis sie die obere Endstelle erreicht haben.

 

Stand der Technik
Derzeit gibt es zwei Systeme auf dem Markt , die diesen Zweck erfüllen.
Bei einem verwendet man zwei Motoren, wo einer für den Normalbetrieb und der Andere für den Notlauf zuständig ist. Das zweite System baut auf mechanische Federn auf. Das Problem ist, dass diese einen hohen Marktpreis haben und der Behang oft Zerstört wird.

 

Aufgabenstellung
Es soll ein Notraffsystem entwickelt werden, das auf elektrischer Basis beruht. Dabei muss darauf geachtet werden, dass nur ein Motor für den Normal- und Notbetrieb verwendet werden soll. Das System soll durch eine übergeordnete Steuerung angesteuert werden.